VSUZH

Der Verband der Studierenden der Universität Zürich (VSUZH) ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, welche die Interessen der Studierendenschaft gegenüber der Uni vertritt. SI Recht hält in der Legislative des Verbandes, dem Rat des VSUZH, sechs Sitze und ist damit die grösste Fraktion von Jusstudierenden. Im VSUZH setzen wir uns für mehr studentische Mitsprache und die konsequente Umsetzung studentischer Anliegen ein. Sei es die Abschaffung der Scangebühren, mehr Podcasts oder ein faireres Fehlversuchssystem: SI Recht setzt sich auch auf der Ebene des VSUZH dafür ein, dass die Anliegen der Jusstudierenden Gehör finden.

Vorstösse im VSUZH: 

Abschaffung der Scangebühren

In der Ratssitzung vom 2. Dezember 2015 reichte SI Recht folgenden Antrag an den VSUZH-Rat ein:

Antrag

Der Antrag wurde in veränderter Form angenommen. Der genaue Wortlaut folgt bei Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls durch den VSUZH.

Ämter im VSUZH:

  • Luisa Lichtenberger: Vorstandsmitglied und Rechtsberatungskommission (ReBeKo)
  • Yannick Weber: Kommission Reglemente (SuZ) und Studentischer Vertreter im Senat
  • Till Hächler: Kommission Reglemente (SuZ)
  • Moritz Walter: Dienstleistungskommission (DLK)

Mehr über den VSUZH erfährst du hier.

Kommentare sind geschlossen.